180130_Gruppe-1_1

Erste Ergebnisse zur Hydrolyse
von Altholz der Klasse A1 nach dem
LC2GreenSugar®-Prozess

Zweites Projekttreffen der Verbund- und assoziierten Partner des vom BMBF-geförderten HyAlt4Chem-Projekts am 30.01.2018 am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie in Potsdam-Bornim.

Mit Originalproben aus der Sammlung, Sortierung und Siebung von Altholz der Klasse A1 von der Reiling-Unternehmensgruppe wurden die ersten Hydrolysetests erfolgreich im Technikum der Green Sugar AG abgeschlossen. Die Produktausbeuten an Zuckerhydrolysaten der Cellulose- und Hemicellulosefraktion sowie des Lignins der auch in der Zusammensetzung am Fraunhofer WKI vorab bestimmten Hackschnitzel-Fraktion entsprachen den Erwartungen aus jahrzehntelanger Hydrolyseerfahrung mit unterschiedlichsten Holz- und Biomassearten. Interessiert nahmen die Verbundpartner auch die Ergebnisse der Analyse der Fremdstoffanteile in der Altholzcharge auf. Die ersten Produktmuster der Zuckerhydrolysate konnten für die sich anschliessenden biotechnischen Arbeiten zur Milchsäurefermentation an das Leibniz-Institut ATB übergeben werden. Parallel hierzu erfolgen im Technikum der Amandus-Kahl-Group in Reinbek die Pelletiertest der Hackschnitzelchargen und die Herstellung der Pelletmuster und -qualitäten für die Folgeuntersuchungen der Green Sugar AG.

Sabrina Jacobs